Start » Schwindel Medikamente

Schwindel Medikamente rezeptfrei

Es wäre so schön und einfach: Man nimmt eines der vielen rezeptfreien Medikamente gegen Schwindel und ist dann komplett beschwerdefrei?

Leider funktionieren nicht alle Schwindel-Medikamente bei allen Schwindelarten. Wir haben viel Tabletten, Tropfen und Globuli getestet und uns mit vielen Betroffenen ausgetauscht. Verbreitet sind Vertigoheel®, OYO®, TAUMEA® und Vertigo-Vomex®.

Die Wirkung und die Erfahrungen sind je nach Person sehr unterschiedlich. Einige konnten beispielsweise mit Vertigoheel oder OYO positive Effekte feststellen, während es bei anderen keine Wirkung gab. Es könnte Sinn machen die rezeptfreien Medikamente einmal zu testen und wenn keine Wirkung eintritt kann man sie auch weglassen bzw. umgekehrt, wenn sie wirken, weiter einnehmen.

Schwindel Medikamente
Medikament gegen Schwindelanfälle – nicht bei jeder Schwindelart wirkungsvoll

Benommenheitsschwindel Medikamente & Beruhigungsmittel sinnvoll?

Betroffene würden Dir nicht empfehlen auf Beruhigungsmittel oder so Sachen wie Johanniskraut, Hopfen, Baldrian etc. zurückzugreifen. Kurzfristig kannst Du damit vielleicht deine Symptome etwas dämpfen, aber mittelfristig wirst Du damit mehr Probleme haben also ohne diese Mittel.

Was tun anstatt Tabletten einnehmen?

Wir würden anstatt diesen Beruhigungsmitteln lieber auf hochwertige Mikronährstoffe* und den im Buch vorgestellten Entspannungsübungen und Atemtechniken setzen.

Was wir außerdem empfehlen können – insbesondere wenn Du starke Verspannungen, Kieferprobleme/CMD oder auch Muskelzuckungen/Muskelkrämpfe hast – ist Magnesiumcitrat, z.B. Diasporal* – am besten abends einnehmen.

Einige Betroffene konnten auch mit Schüssler Salze einige Symptome verbessern*. Folgende sind besonders wichtig:

  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum
  • Nr. 5 Kalium phosphoricum
  • Nr. 6 Kalium sulfuricum
  • Nr. 7 Magnesium phosphoricum
  • Nr. 10 Natrium sulfuricum
  • Nr. 15 Kalium jodatum
  • Nr. 17 Manganum sulfuricum
  • Nr. 21 Zinkum chloratum

Häufig wird auch CBD-ÖL, auch als Hanföl bekannt, von Betroffenen genannt. CBD-Öl wird dabei als entspannend, angstlösend und schmerzlindernd empfunden und wirkt für viele Betroffene so indirekt positiv auf die Schwindelbeschwerden.

Die CBD-Öl Empfehlungen von Betroffenen:

Medikamente gegen Schwindel und Benommenheit

Neben rezeptfreien Medikamenten werden oft auch rezeptpflichtige Medikamente – insbesondere Antidepressiva – verschrieben. Die Wirkung von Antidepressiva bei Benommenheitsschwindel haben wir hier beleuchtet.

Wie sind Dein Erfahrungen?

Falls Du bei Schwindelattacken Erfahrungen mit rezeptfreien Medikamenten oder rezeptflichtigen gemacht hast, lass es uns bitte über unsere Facebook-Gruppe oder über die Kommentare wissen.
  • = geprüfter Partnerlink